Uniklinika Baden-Württemberg

Fusion nicht weiter verzögern

Uniklinika Mannheim

Fusion nicht weiter verzögern

Am nächsten Donnerstag öffentliche Betriebsversammlung des Uniklinikums Mannheim auf dem Stuttgarter Schlossplatz
Daumen runter Alexandra Koch Fusion nicht weiter verzögern  – Uniklinika Mannheim

 
Anlässlich der Haushaltsberatungen im Landtag findet nächsten Donnerstag, 15. Dezember, eine öffentliche Betriebsversammlung der Beschäftigten des Universitätsklinikums Mannheim in Stuttgart auf dem Stuttgarter Schlossplatz vor dem Finanzministerium und nahe beim Landtag statt.

Erwartet werden rund 500 Beschäftigte. Der Betriebsrat will damit den Abgeordneten und der Landesregierung „hör- und sichtbar signalisieren“, dass die Hängepartie um die Fusion der Unikliniken Heidelberg und Mannheim inzwischen zu einer massiven Belastung für die Beschäftigten am Standort Mannheim geworden ist. Konkret fordern die Beschäftigten und ihre Interessenvertretung gemeinsam mit ver.di die Übernahme des Klinikums durch das Land Baden-Württemberg und eine schnelle Umsetzung von Investitionsmaßnahmen, insbesondere in der sogenannten Neuen Mitte in Mannheim.

Auch ver.di fordert von der Politik, die Fusion nicht weiter hinauszuzögern. Für die Gewerkschaft wird unter anderem ver.di Landesbezirksleiter Martin Gross sprechen. Hochrangige Landespolitiker:innen werden bei der Versammlung erwartet und die Möglichkeit zur Stellungnahme erhalten.

Die Betriebsversammlung beginnt um 12:30 Uhr auf dem Schlossplatz vor dem Finanzministerium nahe des Landtags und dauert bis etwa 14:00 Uhr.

Kontakt