Uniklinika Baden-Württemberg

Tariferhöhung von 375 Euro/mtl. gefordert

Uniklinika BaWü

Tariferhöhung von 375 Euro/mtl. gefordert

Tarifverhandlungen für die Servicebereiche an der Uniklinik Freiburg beginnen am Freitag – Auftaktkundgebung an der Uniklinik am Freitag


Am Freitag, 14.Oktober 2022 beginnen die Entgelttarifverhandlungen für rund 1000 Beschäftigte in der Hauswirtschaft, Speiseversorgung, Wäscherei und Patientenlogistik an der Uniklinik Freiburg. Ver.di fordert eine Erhöhung der Entgelte um 375,- Euro monatlich.

Die Beschäftigten in diesen Servicebereichen der Uniklinik starten in den Verhandlungstag mit einer Auftaktkundgebung am Freitag um 8.00h im Zentralklinikum zwischen Chirurgie und Frauenklinik.

Ingo Busch, ver.di-Gewerkschaftssekretär: "Bei den SWE-Tarifverhandlungen geht es ums Entgelt, aber wir wollen auch über eine vollständige Rückkehr der SWE-Beschäftigten in den Tarifvertrag der Unikliniken TV UK verhandeln. Die ‚Zwei-Klassen-Gesellschaft‘ an der Uniklinik ist nicht mehr gerechtfertigt. Die Beschäftigten in den Servicebereichen der Uniklinik leisten eine enorm wichtige Arbeit. Reinigung und hygienische Bedingungen, gesundes Essen und saubere Wäsche sind die Grundlage für die Patientenversorgung. Die Anforderungen an die Kolleg_innen sind sehr hoch, auch in den Servicebereichen herrscht Fachkräftemangel und Personalnot. Es ist enorm schwer, die Stellen zu besetzen. Die Erwartungen der Kolleginnen und Kollegen an ihre Arbeitgeber angesichts der enormen Belastungen durch die Pandemie-Zeit, die jahrelange chronische Unterbesetzung und jetzt auch noch durch die extrem gestiegenen Lebenshaltungskosten sind richtig hoch. Klar ist, wir brauchen eine hohe und tabellenwirksame Gehaltserhöhung für die Kolleg_innen in den untersten Entgeltgruppen.

Beate Großklaus, Wäschereimitarbeiterin und Mitglied der ver.di Tarifkommission erläutert:

„Die Stimmung ist angespannt, die Streikbereitschaft entsprechend hoch. Das werden SWE-Beschäftigten vor dem Verhandlungsauftakt bei der Kundgebung deutlich machen. Wir sind auf die Tarifrunde gut vorbereitet."

Hintergrund: 

Für die Beschäftigten in den Servicebereichen der Uniklinik gilt der Tarifvertrag der Unikliniken (TV UK). Für die Entgelte gilt ein besonderer Tarifteil, der Tarifvertrag „SWE“ zur Sicherung der Wirtschaftsbetriebe und Eigenreinigung. Mit diesem Tarifvertrag werden die Arbeitsplätze an der Uniklinik erhalten und vor Outsourcing geschützt. Das SWE-Tarifniveau liegt unter dem TV UK, aber über dem privaten Bereich und die wichtige Zusatzversorgung bleibt für die Beschäftigten erhalten.

Die Tarifverhandlungen für die Entgelte im SWE-Bereich in Freiburg finden parallel zur laufenden Tarifrunde TV UK für die Beschäftigten an den Unikliniken in Baden-Württemberg statt, die am Dienstag begonnen hat.

Kontakt